Der erste Auftritt

Sein erstes Auftreten erlebte das Quartett am Wohltätigkeitskonzert zugunsten der Wehrmänner, das vom Frauen- und Töchterchor, dem Männerchor und dem Kirchenchor sowie der Harmonie in der Kirche Ende 1939. Am 29. Januar 1940 wird dem Quartett durch einen Taufakt sein bis heute geltender Name Jodlerklub „Deheim“ Erlenbach gegeben.

Als Probenlokal stand der Kindergarten zur Verfügung doch reiste man oft nach Zürich zu H.W. Schneller, der da im Schwyzerhüsli und später im Tannenhof als Wirt tätig war.

An der 1. Generalversammlung im Juli 1940 wurde der Mitgliederbeitrag auf 50 Rappen je Probe festgelegt. Aus dem Nachlass des leider allzu früh verstorbenen A. Buck wurde dem Klub eine grosszügige Spende zugewiesen, so dass schon nach einem Jahr ein Batzen von 200.- Fr. im Kässeli war.

Ein Gesuch um Aufnahme in den nordostschweizerischen Jodlerverband wird gestellt und ein Konzert mit dem Doppelquartett Uetikon vereinbart. Mit 350 Besuchern wurde dieser erste Klubauftritt belohnt.

Comments are closed.